Literatur an außergewöhnlichen Orten in Erfurt

Willkommen bei den LesArten: Literatur an außergewöhnlichen Orten in Erfurt


Wir laden ein zur nächsten Lesung am 14. September 2017

Die berühmteste Schachpartie der Literatur

Die berühmteste Schachpartie der Literatur
Volker Ranisch präsentiert Stefan Zweigs „Schachnovelle“ in einer szenischen Lesung

Beginn:19:30
Wo:Club-Café Franz Mehlhose, Löberstr. 12
Autor:Stefan Zweig (1881-1942)
Werk:Die Schachnovelle
Es liest:Volker Ranisch, Schauspieler aus Berlin
Tickets: 10 € (erm. 6 €) in der Buchhandlung Peterknecht und an der Abendkasse
Karten bestellen

„Auf dem großen Passagierdampfer, der um Mitternacht von New York nach Buenos Aires abgehen sollte, herrschte die übliche Geschäftigkeit und Bewegung der letzten Stunde. Gäste vom Land drängten durcheinander, um ihren Freunden das Geleit zu geben, Telegraphenboys mit schiefen Mützen schossen Namen ausrufend durch die Gesellschaftsräume, Koffer und Blumen wurden geschleppt, Kinder liefen neugierig treppauf und treppab, während das Orchester unerschütterlich zur Deckshow spielte.“

 

Mit an Bord ist der amtierende Schachweltmeister Mirko Czentovic, der für ein hohes Honorar gegen die Passagiere spielt. Das Erstaunen ist groß, als der unscheinbare Dr. B., ein österreichischer Emigrant, eher zufällig gegen ihn antritt und seinen mechanisch routinierten Gegner mit verspielter Leichtigkeit besiegt. Doch das Schachspiel fördert Erinnerungen an den Terror seiner Inhaftierung im Nationalsozialismus zutage und reißt eine seelische Wunde wieder auf, die erneut Dr. B.s geistige Gesundheit bedroht.

 

Volker Ranisch ist mit seinen szenischen Lesungen schon viele Jahre ein gern gesehener Gast in Erfurt. Der gebürtige Karl-Marx-Städter lebt in Berlin und in der Schweiz.

Sie wollen Mitglied werden ? Dann klicken Sie bitte hier   >>
Download